Beautysnob – Die Beauty Lounge

Spliss und Haarbruch vermeiden

Spliss bekämpfen

von Nikki88 in der Wikipedia auf Englisch (Übertragen aus en.wikipedia nach Commons.) [Public domain], via Wikimedia Commons

Jede Frau kennt es und jede Frau hasst es: Spliss und Haarbruch. Doch wodurch entsteht es, wie kann man ihn verhindern und womit bekämpfen?

Ursache für Spliss: Reibung - Beauty Lounge

von Klaus Post (http://www.flickr.com/photos/klauspost/92782973/) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Eine Ursache für Haarbruch ist Reibung. Diese entsteht z.B. wenn man sich einen Zopf mit einem zu engen Haargummi an immer derselben Stelle bindet. Deshalb sollte man zu enge Haargummis vermeiden. Auch Haarschnitte bei denen die Haarspitzen die Schultern berühren sind unvorteilhaft, da die Haarspitzen die ganze Zeit auf den Schultern reiben. Besser ist eine Frisur mit kürzeren oder längeren Haaren zu wählen. Eine weitere Ursache für Spliss und Haarbruch ist das trocken rubbeln der Haare nach dem waschen. Dies sollte auf jeden Fall vermieden werden, da die Haare grade im feuchten Zustand sehr empfindlich sind und deshalb sorgsam behandelt werden sollten. Auch das Kämmen und Bürsten von nassen Haaren sollte man meiden. Lieber die Haare mit einem Handtuch ausdrücken und etwas lufttrocknen lassen bevor man sie durchkämmt.

Vemeidung von Spliss: natürliche Shampoos - Beauty Lounge

By ParentingPatch (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Ein weiterer Grund für Haarbruch und Spliss ist die Verwendung von chemischen Substanzen. Diese sind vor allem in Blondierung und Colarationen enthalten, weshalb man zu oftes Haare färben meiden sollte. In vielen Shampoos und und Haarkuren sind ebenfalls schädliche Substanzen enthalten, die das Haar nach und nach austrocknen und so zu Haarbruch führen. Deshalb sollte man auf natürliche Produkte zurückgreifen oder sich am besten selber eine Shampoo mischen. Nach dem waschen kann man ein Öl, wie Kokosöl oder Olivenöl, in die Haare geben. Hier aber nur eine kleine Menge auf die Handflächen geben und verreiben. Anschließend sanft in die Spitzen geben. Nicht zu weit an der Kopfhaut anwenden, da die Haare sonst sehr schnell fettig aussehen.

Ursache von Haarbruch: Hitze - Beauty Lounge

von Lewis Ronald (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Bei der Benutzung von Hitze sollte man ebenfalls aufpassen. Die Haare nur föhnen, wenn es unbedingt nötig ist und den Föhn in einem Abstand von 20cm halten. Außerdem die Haare nicht klitschnass anfangen zu föhnen, sondern zuerst ein wenig im Handtuch trocknen lassen. Andere Anwendung von Hitze, wie Glätteisen und Lockenstab, so selten wie möglich anwenden. Wichtig ist auch vor der Benutzung von Föhn & Co einen Hitzeschutz ins Haar zu geben.

Diese ganzen Tipps helfen nur Spliss und Haarbruch vorzubeugen. Falls man bereits welchen hat sollte man sich die Spitzen so schnell wie möglich schneiden, da sich Spliss und Haarbruch sonst bis zum Deckhaar hochziehen kann, und anschließend die Ratschläge einhalten. Falls man diese alle befolgt, wird es das letzte Mal gewesen sein, dass man unter Spliss und Haarbruch zu leiden hatte.

Produkte für kaputte & geschädigte Haare:

Cookies und Social Plugins erleichtern die Bereitstellung der Inhalte dieser Webseite. Mit einem Klick auf OK erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir entsprechende Techniken nutzen dürfen. .

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close