Beautysnob – Die Beauty Lounge

Welcher Bikini passt zu mir?

Beauty Lounge

von Yuliana organogold (IMG_8720.JPG) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Der Sommer steht vor der Tür und es geht wieder an den See oder in den Sommerurlaub. Im Gepäck darf eine Sache nicht fehlen: der Bikini. Doch welcher Bikini passt zu welcher Figur und wie kann man geschickt von kleinen Problemzonen ablenken?

Problemzonen: Hüften und Po

Beauty Lounge

von Juanedc from Zaragoza, España (Afrodita) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Wer etwas mehr auf den Hüften hat oder einen größeren Po besitzt, sollte bei der Bikiniwahl vor allem auf das richtige Höschen achten. Dies darf auf keinen Fall zu klein oder eng ausfallen. So sollten auf jeden Fall auf Strings und Tangas verzichtet werden. Außerdem sollte es möglichst dunkel und einfarbig sein. Durch den dunklen Ton erscheinen die Problemzonen schmaler und einfarbige Unterteile ziehen weniger Blicke auf sich, als stark gemusterte Teile. Auch sollte auf Rüschen und andere Verzierungen verzichtet werden, die zusätzlich auftragen. Während das Bikinihöschen möglichst schlicht gehalten werden sollte, kann das Oberteil auffälliger ausfallen. Dadurch wird der Blick eher nach oben gerichtet und von den Problemzonen abgelenkt.

Problemzone: kleine Oberweite

Wer eine kleine Oberweite hat, für den sind Push-up Bikinis ein Muss. Auch Volants und Rüschen lassen den Busen größer erscheinen. Ein guter Bikini-Schnitt ist der Neckholder-Bikini, er formt die Brüste vorteilhaft. Bei der Farbwahl sollte sich für helle Farben, wie weiß und pastelltöne entschieden werden.

 

 

Problemzone: große Oberweite

Bei großen Brüsten sollten Bikini-Oberteile mit breiten Trägern, intergrierten Bügeln und vorgeformten Cups für den nötigen Halt und eine schöne Form gewählt werden. Bei der Farbwahl gilt genau das Gegenteil, wie bei einer kleinen Oberweite. So sollten hier dunkle Töne gewählt werden und auf auffällige Muster und Verzierungen verzichtet werden. Auch Triangle- und Bandeau-Bikinis sollten nicht getragen werden, da diese nicht den nötigen Halt geben.

Problemezone: Bauch

Beauty Lounge

von April Marie swimwear (april marie swimwear catelogue) [Public domain], via Wikimedia Commons

Personen mit einem Bauchansatz sollten entweder zu Badeanzügen greifen, welche es inzwischen in modernen und schicken Variationen gibt, oder zu einem Tankini. Hier ist das Oberteil länger geschnitten und verdeckt so die Problemzone. Eine weitere Möglichkeit ist eine High-Waisted Hose zu tragen, welche derzeit im Trend liegt. Um von der Körpermitte abzulenken eignen sich sehr gut weite Beinausschnitte und ein große Ausschnitt.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen